www.se-hospiz.de


Direkt zum Seiteninhalt

MACHT SCHULD SINN

Aktuelles

Szenischer Vortrag
zum Thema
MACHT SCHULD SINN?

Trauerbegleiterin Chris Paul trifft Clownin Aphrodite

Eine Clownin und eine Trauerbegleiterin haben sich zusammengetan, um einen besonderen Abend zu inszenieren: Schuldvorwürfe sind ihr Thema, Rachsucht und Bußfertigkeit.
Es stellt sich heraus, dass Schuldvorwürfe nicht nur schwer und belastend sind, sondern manchmal auch Erleichterung bringen. Denn Schuldzuweisungen können eine Antwort auf leidvolles Alleinsein und unerträgliche Ohnmacht sein.
Mit intensiven Spielszenen und eindrucksvollen Erläuterungen ist eine Vortragsperformance entstanden, in der die ZuschauerInnen lernen, sich selbst und andere besser zu verstehen.


Clownin Aphrodite, die in ihren Solostücken Themen wie Trauer und Demenz bearbeitet sowie Workshops zu Humor und Gelassenheit leitet, beschreibt die Zusammenarbeit so: „Das Thema Schuld ist für viele Menschen ein sehr belastendes Thema. Innerhalb des Stücks ist uns die Balance zwischen Ernsthaftigkeit und clownesker Leichtigkeit glaube ich gut gelungen

Donnerstag, 8. November 2018, 19:30 Uhr

Stadttheater im Forum Mindelheim

Einlass und Information ab 18:30 Uhr
Eintritt frei – Spenden erbeten


Chris Paul ist eine der bekanntesten Trauerbegleiterinnen in Deutschland, Trainerin und Fachautorin. Ihr erfolgreiches Buch „Schuld Macht Sinn“ ist die Grundlage des szenischen Vortrags.


Homepage | Zum Grüß Gott | Aktuelles | Stellenausschreibung | Unsere Dienste | Trauerbegleitung | Hospizverein | Pallium - SAPV | Ehrenamtliche Hospizbegleiter | Fördermöglichkeiten | Vorsorge | Kontakt und Impressum | Datenschutz | Site Map


Aktualisiert am 14 Jan 2019 | info@se-hospiz.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü