www.se-hospiz.de


Direkt zum Seiteninhalt

Leitgedanken

Hospizverein

Folgende Leitgedanken sind die Grundlage unserer Tätigkeit

Dem Leben nicht mehr Zeit, aber der verbleibenden Zeit mehr Leben geben

  • Sterbebegleitung ist Lebensbegleitung. Es ist unsere Aufgabe eine Lebenszeit zu ermöglichen, die lebenswert ist
  • Sterben ist ein individueller, einmaliger Prozess, den der Sterbende selbst bestimmt: Er steht im Mittelpunkt, wir sind Begleitende
  • Die Lebenszeit soll weder verkürzt noch künstlich verlängert werden
  • Diese lebensbejahende Grundhaltung schließt Beihilfe zum Suizid oder aktive Sterbehilfe aus
  • Sterben ist nicht selten mit Leiden verbunden. Sterbebegleitung bedeutet unter anderem, für eine ausreichende Schmerztherapie zu sorgen


Sterben lernen heißt Leben lernen

  • Sterben fügt sich nicht in Phasen, Regeln oder Zeitvorgaben. Sterbebegleitung bedeutet eine gute Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten. In diesem Sinne suchen wir engen Kontakt zu Hausärzten und Krankenhäusern sowie Fachkräften in Pflegediensten, Pflegeheimen und sozialen Institutionen
  • Sterben betrifft nicht nur eine Person, sondern auch Angehörige und Freunde. Sterbebegleitung bedeutet, auch das Umfeld zu berücksichtigen und einzubeziehen.
  • Auf Wunsch werden die Hinterbliebenen auch nach dem Tod ihres Angehörigen betreut
  • Wir achten die Weltanschauung und religiöse Überzeugung sowie die Selbstbestimmung des Menschen, den wir begleiten. Persönliche Überzeugungen und Wertvorstellungen der Hospizbegleiterinnen bleiben im Hintergrund


Homepage | Zum Grüß Gott | Aktuelles | Unsere Dienste | Trauerbegleitung | Hospizverein | Pallium - SAPV | Ehrenamtliche Hospizbegleiter | Fördermöglichkeiten | Vorsorge | Archiv | Kontakt und Impressum | Site Map


Aktualisiert am 08 Jan 2018 | info@se-hospiz.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü